Text und Fotos von Gabriele & Guido Gluschitsch

Eine enorme Staubwolke steigt am Privatflughafen in Tököl (HUN) auf. In Tököl wundert das aber niemanden, trainiert doch für gewöhnlich der KGB hier. Heute rauchen aber fast 40 Supermotos im Offroad an. Das Supermoto-Trainingslager von Hanson Schruf ist ausgebucht und Tag 1 beginnt auf der Wiese. Die ersten Trainingseinheiten bestehen aus Koordinationsübungen um sich ans Gerät zu gewöhnen. Am Ende der ersten Lektion fahren alle Teilnehmer mit der rechten Hand am linken Lenkerende und umgekehrt.

Bei den Sprungübungen zeigen auch die Rookies, dass ein Table mit der richtigen Instruktion kein Problem ist. Driftübungen im Gras sind die Vorbereitung für den zweiten Tag, wo die Supermotos dann quer über den extrem griffigen Asphalt in Tököl schmieren werden.
Gabriele, sie sitzt eines der ersten Male auf einer Supermoto, springt den Table durch und meint: "Ich hab mir die Supermoto von einem lieben Freund ausgeborgt. Jetzt, nach dem ersten Trainingstag, weiß ich endlich was ich mit dem Geld aus dem Bausparer mach: Ich kauf mir eine SM."

Beim freien Fahren am Nachmittag drücken Profis und Rookies gemeinsam an. Hanson nimmt sich natürlich auch da noch die Zeit um dem einen oder anderen vorzufahren, die richtige Linie zu zeigen oder bei Reparaturen – vom Reifenwechsel bis zum Kupplungstausch – zu helfen.

 

Mehr Bilder ...