Hanson ist fertig. Nein, er hat sich nicht körperlich verausgabt und nein, ihm hängt der Schlecker nicht aus dem Mund.
Wobei im Mund, da läuft ihm schon ordentlich das Wasser zusammen. Aber das passiert nur, wenn er seine rennfertige Husaberg FS570 anschaut.

Fertig umgebaut ist sie, die Husaberg FS570. Fertig fĂĽr die Rennsaison. Und somit ist auch der Hanson fertig. Fertig mit basteln und bereit zum Fahren.

„Das mit dem Basteln war schlimm“ meint der Hanson. „Technisch war nicht viel zu machen. Husaberg hat echt mitgedacht bei der Konstruktion seiner Motorräder. Ich habe Spiegel, Hupe, Licht und Blinker runter gegeben – die unnötig gewordenen Kabel kann man einfach mit zwei Stecker vom restlichen Kabelbaum trennen. Und somit war ich auch schon fast fertig mit dem Umbau. Schlimm war aber das Warten auf das neue Design – das hat mich Nerven gekostet.“

Das Ergebnis kann sich sehen lassen ...

Hansons Husaberg FS570